Band- und Konzertfotografie


Viele Dinge haben mein Leben geprägt. In erster Linie natürlich die Familie, meine Frau und meine Kinder, die Fotografie. Ein großer Teil meines Lebens ist jedoch sehr stark durch Musik geprägt worden.


Mitte der 80er bin ich den Toten Hosen verfallen und begleite diese Band als Fan nun seit über 30 Jahren. Im Laufe der Jahre kamen natürlich viele Bands hinzu, die nun ebenfalls ein fester Bestandteil im Plattenregal sind. Angefangen bei Die Ärzte, FURT, Beatsteaks, Dritte Wahl, ZSK, Montreal, Broilers, Betontod, Kraftklub...um nur einige zu nennen.



Nun liegt es in der Natur der Sache, dass ich als Fotograf auf besuchten Konzerten gerne fotografiere. Anfangs mit einer kleinen Kompaktkamera heute mit dem Smartphone. Aber als Fotograf ist das natürlich nichts Halbes und nichts Ganzes.






Per Zufall durfte ich im Jahr 2016 die Rheinberger Band Betontod bei Ihrem Berlin-Konzert fotografieren. Und genau hier habe ich "Blut geleckt". Ich will einfach näher dran sein und viel öfter vernünftige und professionelle Bilder machen. Aber warum? Aus Leidenschaft und aus Liebe der Musik gegenüber. Ich möchte das besondere Foto für die Ewigkeit festhalten. Das Bild, das noch kein anderer Fotograf bisher gemacht hat. Eine andere Perspektive, ein andere Bildwinkel, ein anderer Look, eine besondere Aktion.


Es geht um die Fotografie als Kunst. Um den einen perfekten, außergewöhnlichen Bildausschnitt einer Band, die selbst mit soviel Leidenschaft und Liebe monatelang im Studio ein neues Album produziert hat.





Doch wie stellt man das an, einer Band ganz nah zu sein? Wenn man niemanden persönlich kennt oder andere Arten von Beziehungen hat, scheint es schwer zu sein.

Einfach nur fragen, ob man Fotos machen kann, ist zu wenig.


Nehmen wir die großartigen Donots. Ich liebe diese Band und habe sie unzählige Male live gesehen. Ich habe mir in Ruhe eine kleine aber feine Aktion einfallen lassen. Damit habe ich mich direkt ans Management gewandt und siehe da, das Interesse der Band war geweckt.


Nun hatte ich die Möglichkeit, beim Berlin Konzert im Berliner Huxleys am 23.2.2018 professionell zu fotografieren. Jetzt hieß es aber auch „Abliefern“. Unter den unzählig gemachten Fotos sind gut 150 in die Endauswahl gekommen. Hier möchte ich einen kleinen Teil davon zeigen. Ich hoffe sehr, dass dies nicht das letzte Mal war, eine Band live zu fotografieren. Natürlich bleibt es das Ziel, diesen Weg weiter konsequent zu gehen. Und wer weiß? Vielleicht darf es demnächst auch mal ein Foto fürs Booklet, Cover, Poster o.ä. sein? Ich würde mich freuen und bin gespannt, wie es weitergeht. Eines ist sicher: Es wird weitergehen. Welche Band wird die nächste sein, die ich fotografisch begleiten kann?


Ein weiteres Highlight steht bereits in den Starlöchern: Im April darf ich die Band Massendefekt bei Ihrem Berlin-Konzert fotografieren. 2018 startet gut aber da ist Luft nach oben.









Weitere Bilder sind in meiner Rubrik Konzertfotografie zu finden.


82 Ansichten1 Kommentar

Folge mir

  • Facebook

Kontakt 

© 2020 by Carsten Janke Photography

Euer Fotograf aus Berlin, Carsten Janke Photography, 12621 Berlin

Mail: kontakt@janke-art.com

Tel.: 0173 647 166 0